Regnava nel Silenzio


Split-Screen-Video

2008

7:00 Min.


Zwei Männer liegen hintereinander. Der eine am Rücken des anderen. Zwei Männer liegen eng aneinander gedrängt. Mit dicken Jacken und zugedeckt. In Jacken. Sie setzen sich auf sehr sprunghaft und sehr entschieden. Werfen die Decke weg. Sie bewegen sich nun häftig. Der eine davon hat schwarze Haare. Der andere ist blond. Wühlen. Wühlen. Sie sind nun beide knieend in einer Art Zelt untergebracht mit offenem Eingang. Der dunkelhaarige Mann greift nach der Jacke des Anderen und dieser wehrt die Hand ab. Und noch mal der Versuch. Der eine greift nun, mit den dunklen Haaren an die Jacke des Anderen. Dieser wehrt dies ab. Er befreit sich aber der andere hält ihn weiterhin fest. Sehr fest. Der dunkelhaarige Mann der den blonden Mann festhält, blickt diesen an. Der blonde Mann hat den Blick gesenkt. Vielleicht die Augen geschlossen. Beide haben den Mund leicht geöffnet. Der Mann, der ihn umklammert hält, beginnt seine Jacke auszuziehen mit einem Arm. Er löst nicht den Griff.


Eine junge Frau sitzt in einem halbdunklen Raum und beschreibt eine Filmszene, die sie zum ersten Mal sieht. Dem Betrachter bleibt die Szene bis zum Schluss verborgen. Er erfährt das Gesehene allein durch die Schilderung, die Mimik und die Gesten der Frau, die vor der Kamera sitzt. Im Laufe des Videos wird das Erlebnis zunehmend intensiver und intimer und bildet einen seltsamen Widerspruch zu der Anonymität der Person und des Raumes. Die sprechende Person befindet sich in einer realen Situation, die durch Schnitt und die Verdopplung des Bildes zur einer inszenierten Erzählung wird und zu einer Interpretation des Gesehenes.


Eine Preview Copy ist zu sehen unter:  www.blinkvideo.de

Credits

Darstellerin: Ruth Ellerich

Regie, Kamera, Ton, Schnitt, Idee: Magdalena von Rudy