Das Spiel: Love and Hate


HD 2-Kanal-Video 

2013

9:00 Min.



Was wären wir ohne Geschichten? Ohne nacherzählte, weitererzählte, neuerzählte Geschichten?

Mit „Das Spiel:Love & Hate“ lässt Magdalena von Rudy "Die Nacht des Jägers", die Filmerzählung von Charles Laughton, wieder aufleben. Auf zwei Leinwänden entfaltet sich die alte Geschichte neu. Sie wird von zwei Kindern und einem Erwachsenen im Schattenspiel dargeboten. Wir erleben wie die Schauspieler einerseits, die Geschichte erzählen. Andererseits, wie sie selbst zu Figuren der Geschichte werden, sich in Hassgefühle und Zuneigung hineinsteigern und dann doch wieder einfach erzählen. Wir sind hin- und her gerissen. Fasziniert finden wir uns in der alten Geschichte, dann wieder im Spiel der Erzähler mit ihren Figuren, dann wieder im Streit der Kinder mit dem Erwachsenen, dabei werden auch noch die Rollen getauscht – und plötzlich wissen wir dass es stimmt: Der wichtigste Beruf in einem Gemeinwesen ist nicht der Architekt oder der Maschinenbauer, der Landwirt oder der Organisator – es ist der Erzähler; wie es auch schon die Genesis wusste.

                                                                                                                                                                                                                                        Erwin Michelberger

 

 

Credits

Darsteller: Samuel und Noah Unterhansberg, Hakan Eren

Kamera: Justyna Feicht

Ton: Nicki Schulze, Stephan Vester

Kameraassistenz: Jens Mühlhoff

Tonmischung: Stephan Vester

Standfotos: Tim Löhde

Catering: Stella Klaus

Regie, Idee, Schnitt: Magdalena von Rudy

 

Gefördert durch die Filmwerkstatt Düsseldorf