Hakan Lyndon


HD Video

2011

12:12 Min.



In Hakan Lyndon erzählt der türkischsstämmige Hakan die Geschichte des Barry Lyndon aus dem gleichnamigen Film von Stanley Kubrick. Die gemäldeartige Atmosphäre des Films aufgreifend, trägt der Darsteller ein spätbarock anmutendes Hemd, die Szenen spielen in romantischer Landschaftszenerie oder in dunklen, nur von Kerzenschein erleuchteten Räumen. In dieses Hell-Dunkel getaucht weckt der Typus des Jungen aber ebenso Assoziationen an Bildwelten Caravaggios. Erst im Verlauf der Nacherzählung vom Aufstieg und Fall des irischen Abenteurers Barry Lyndon erkennt der Zuhörer die Sprachstörung des jugendlichen Erzählers. Trotz dieses vermeintlichen ‚Makels‘ besticht Hakan durch lebhaftes Erzähltalent und ausdrucksvolle Mimik. Dies macht auch hier die emotionale Annäherung des Darstellers an den zitierten Text fassbar. Hakan befindet sich, wie Barry Lyndon, welcher vergeblich versuchte, sich innerhalb des englischen Adels zu positionieren, in einer gesellschaftlichen Außenseiterposition, der er entfliehen möchte. Ziel seiner Sehnsüchte ist die Welt der Bildung, filmisch repräsentiert durch den Gymnasiastenchor, Kommentarkulisse ganz im Sinne einer griechischen Tragödie. Im Verlauf des Videos wird die Geschichte des Barry Lyndon Hakans Geschichte und so kommentiert bzw. beschreibt er eine fiktive, filmische Figur zu der er selbst wird.


Eine Preview Copy ist zu sehen unter: www.blinkvideo.de

 

 

 

Credits

Darsteller: Hakan Eren

Kamera: Justyna Feicht

Ton: Ingo Baier, Maciej Feicht

Kameraassistenz: Susumu Miyazu, Daniel Che Hermann

Tonassistenz: Jens Mühlhoff

Tonmischung: Ingo Baier

Musik: Chor des Goethe-Gymnasium Ibbenbüren unter der Leitung von

Peter Winkens

Regie, Schnitt, Drehbuch: Magdalena von Rudy

 

Gefördert durch Kunststiftung NRW